Welche Druckerpatronen kann man nachfüllen? – Refill

Drucker nachfüllen - Patronen Bild: @thitimontoiyai via Twenty20

Druckertinte ist generell recht teuer – daher suchen viele Besitzer von Tintenstrahldruckern nach passenden Alternativen zu den Patronen, wenn diese im Originalzustand leer ist.

HP Tintenpatronen nachfüllen und Geld sparen 💲💲 301 302 304 XL und andere — TUHL TEIM DE

Druckerpatronen selbst nachfüllen

Ein möglicher Weg ist neben kompatiblen Patronen das Wiederauffüllen, denn die Druckerpatronen kann der Anwender sehr gut selber nachfüllen.

Refill Druckerpatronen – Vorteile

Der Aufwand, den die einzelnen Hersteller der Refill-Druckerpatronen betreiben, ist nicht unbedingt gering.

Diese profitieren hierbei meistens von einer langen Erfahrung im Bereich von Druckerzubehör, weshalb sich in den meisten Fällen die Qualität von Refill-Patronen im Handel sehr gut sehen lassen kann. Dabei werden gebrauchte Originalpatronen befüllt, weshalb diese so günstig im Handel verkauft werden können.

  • Viele Nutzer kennen das Problem mit den hinderlichen Tintenklecksen beim Nachfüllen.
  • Die Refill-Patronen sind nicht ganz so preiswert wie das Selbstbefüllen der Druckerpatronen, gestalten sich allerdings sehr viel stressfreier und die Originalpatronen werden im leeren Zustand vor dem Verkauf gereinigt und auf den vollen Funktionsumfang hin überprüft.

Die Anwender sollten mit dem Nachfüllen nicht warten, bis die Patrone gänzlich leer ist: Wenn die Füllstandsanzeige keine andere Wahl außer den Wechsel der Patrone lässt, ist es schon zu spät.

Refill Patronen – Aktuelle Besteller & Empfehlungen

Bestseller Nr. 1
Tintenpatronen zum Nachfüllen - STABILO Refill - Schreibfarbe blau (löschbar) - 12er Pack
  • Patronen mit königsblauer Tinte
  • Für STABILO Füller und Tintenroller
  • Löschbar
  • Auswaschbar
Bestseller Nr. 2
Tintenpatronen zum Nachfüllen - STABILO EASYoriginal Refill - medium - 3er Pack - Schreibfarbe blau (löschbar)
  • Nachfüllpatrone passend für alle Modelle des STABILO EASYoriginal
  • Erhältlich in 3 Farben - blaue Tinte (löschbar), schwarze Tinte (dokumentenecht) und rote Tinte
  • Strichstärken: 0,5 mm (blau, schwarz, rot) und 0,3 mm (nur blau)
  • 3
AngebotBestseller Nr. 3
Patrone zum Nachfüllen - STABILO EASYoriginal Refill - medium - 12er Pack - Schreibfarbe blau (löschbar)
  • Nachfüllpatrone passend für alle Modelle des Stabilo EASYoriginal
  • Erhältlich in 3 Farben - blaue Tinte (löschbar), schwarze Tinte (dokumentenecht) und rote Tinte
  • Strichstärken: 0, 5 mm (blau, schwarz, rot) & 0, 3 mm (nur blau)
  • 2 x 6er Pack = 12 Stk.

Streifen auf den Ausdrucken vermeiden

Eine leergedruckte Tintenpatrone mit Tinte wieder zu befüllen, führt in aller Regel zu Einschlüssen von Luft im Druckkopf – und somit zu Streifen auf den Drucken. Dies ist natürlich nicht gewünscht. Am besten nehmen die Anwender den Refill bereits dann vor, solange sich noch die Hälfte oder ein Drittel der Tinte in der Druckerpatrone befindet.

Anleitung – Refill Patronen & Selbst nachfüllen


So wird die zu befüllende Patrone vor dem ersten Arbeitsschritt mit der Platte auf ein Stückchen saugfähiges Papier (beispielsweise Küchenrolle) gestellt.

Hierdurch verhindern die Nutzer, dass beim Einfüllen der Tinte die Unterlage – oder gar die Kleidung – nachhaltig verschmutzt wird. Ebenso hat dies nach der Befüllung den positiven Effekt, dass ein wenig Druckertinte aus den Düsen herausgesaugt wird, wodurch ein guter Durchfluss der Tinte garantiert ist. Denn nichts ist schlimmer als eine eingetrocknete Patrone.

Welche Nachfülltinte soll ich wählen?

Die Nutzer sollten bei der Nachfülltinte nicht die preisgünstige Tinte wählen, wenn dies auch die Druckkosten erheblich senkt – optimale Ergebnisse dürfen hier nicht erwartet werden. Diese garantiert nur hochwertige Druckertinte, welche meistens um die 10 Euro je 250 Milliliter kostet.

  • Wichtig beim Nachfüllen ist stets Tintenfüllstand. Daher sollte die Druckerpatrone nicht über diesen hinaus aufgefüllt werden.
  • Sonst kann nicht nur die Druckertinte auslaufen, sondern in der Folge genauso die Funktionstüchtigkeit des Druckers negativ beeinflussen.
  • Die Nutzer sollten eine eigene Kanüle und Spritze für jede Farbe (einschließlich Schwarz) nutzen.
  • Um die Haut vor der Verunreinigung durch die schwer entfernbare Tinte zu schützen, wird die Nutzung von Gummihandschuhen empfohlen.

Drucker meldet „Leer“ – Chip oder Patrone resetten – Anleitung


Wiederbefüllte Tintenpatronen werden von den meisten Modellen an Druckern nicht akzeptiert und daher als “leer” angezeigt. Um ein solches Problem zu lösen, können die Nutzer entweder den Chip oder die Patrone resetten, den Originalchip durch einen Alternativen ersetzen oder die angezeigte Meldung ignorieren, was die einfachste Möglichkeit ist.

  • Falls die Nutzer sich für die letzte Möglichkeit entscheiden, müssen diese in der Folge den Füllstand manuell im Auge haben.
  • Dies können sie beispielsweise, indem sie die Patrone vor dem Füllen leer wiegen.
  • Nach einer gewissen Zeit der Nutzen wiegen die Anwender dann regelmäßig. Wenn die Patrone sich hierbei dem Leergewicht annähert, wird sie wieder befüllt.

Wie wird eine Druckerpatrone nachgefüllt?

In aller Regel ist das eigene Füllen der leeren Patrone nicht sehr schwer, was viele Anwender bestätigen. Jedoch unterscheiden sich nicht nur die Methoden des Füllens je nach Modell und Hersteller – es kann beim falschen Befüllen dennoch zu bösen Überraschungen kommen.

  • Patronen mit verbauten Druckkopf darf kein Hersteller nachbauen. Jener unterliegt dem gültigen Patentrecht und daher ist der Nachbau nicht erlaubt.
  • Für die meisten Druckermodelle von Canon, HP, Lexmark und Samsung gibt es neue kompatible Refill-Patronen oder Patronen.


Außerdem existieren besondere Leergut-Händler, die die verbrauchten Patronen sammeln, reinigen sowie danach an die Alternativhersteller veräußern. Alternativhersteller heißt in den meisten Fällen, dass die Kunden ein völlig neu hergestelltes Produkt kaufen. Dabei sind die Druckköpfe sind stets patentiert, aber bei manchen Herstellern im Drucker fest verbaut und nicht auf der Patrone. Bei anderen Marken ist der Nachbau ohne Verletzung des Patents nicht möglich, dabei werden die Anwender stets nur Refill- oder nachgefüllte Druckerpatronen finden.

Notwendiges Werkzeug zum Nachfüllen


Generell benötigen die Nutzer zum Nachfüllen von Patronen verschiedene Utensilien. Dies sind eine Unterlage, ein kleiner Bohrer, die geeignete Nachfülltinte für das einzelne Modell, Spritze, Kolben und Kanüle und ein Cuttermesser.

Leere Druckerpatronen selbst befüllen

Sollten die Anwender ein wenig handwerkliches Geschick haben, dann ist es möglich, die leere Druckerpatrone selber zu befüllen.

Zuerst wird in die Patrone Loch gebohrt. Der schwierigste Teil ist dabei, das Loch in die Patrone zu bohren. Wenn die Nutzer mit dem Handbohrer nicht genau an der passenden Stelle ansetzen, dann läuft die Tinten nicht in die hierfür vorgesehene Stelle und zugleich wird der Schwamm beschädigt.

Danach erfolgt das Einfüllen der Tinte. So muss die Tinte mithilfe der Spritze oder der Kanüle in die Hohlkammer der Tintenpatrone eingefüllt werden. Dies ist jener Bereich ohne den Schwamm. Dabei müssen die Anwender vorsichtig sein, denn nicht selten kommt es dabei zu Flecken auf Möbeln oder auf der Kleidung.

Mit etwas Geschick und Geduld ist dies schnell erledigt. Dann wird der Patronen-Chip resettet. Nach der Wiederbefüllung müssen die Anwender zuerst den Chip auf der Tintenpatrone resetten. Hier ist der Füllstand gespeichert. Dieser steht selbst nach dem Wieberbefüllen noch auf leer.
Jetzt sollte die Tintenpatrone einsatzbereit sein.

Was ist beim Nachfüllen der Tinte zu beachten?

Da die Tinte zum Nachfüllen richtig günstig ist, lässt sich durch das Wiederbefüllen von Patronen durchaus sehr viel Geld sparen.

Wenn auch die Universaltinte meistens sehr günstig ist, schadet diese oftmals jedoch dem Drucker. Daher empfiehlt sich ein Kauf von speziell auf den einzelnen Drucker abgestimmter Tinte.


Beim Füllen sollte der Anwender darauf achten, dass er nicht zu viel Tinte in die Patrone hineinfüllt. Zudem sollte dieser berücksichtigen, die genaue Füllmenge der Farbpatrone zu beachten. Sonst läuft diese in den Drucker und es gibt zugleich hartnäckige Flecken auf dem Teppich oder dem Schreibtisch, sondern zugleich einen defekten Drucker.

Wann sollte ich die Patrone wieder befüllen?

Die Patrone sollte zudem zum richtigen Zeitpunkt wiederbefüllt werden. Mit dem Nachfüllen der Patrone sollten die Anwender in keinem Fall so lange warten, bis die diese gänzlich leer und aufgebraucht ist.

Vorsicht – Druckkopf kann Luft saugen

Wenn die Anwender die Patrone erst wiederbefüllen, wenn dies der Fall ist, kann der Druckkopf Luft saugen, welche dann beim Druckvorgang trotz der korrekten Befüllung für unschöne Streifen auf dem Ausgedruckten sorgt. Die Druckqualität ist dann dahin.

Da jede Patrone ihre Besonderheiten hat, ist die schrittweise Einleitung lediglich ein universeller Hinweis dafür, wie die Nutzer die Tintenpatronen selber wiederbefüllen. Einige Patronen haben zum Beispiel zwei Kammern. In einer von diesen befindet sich der Schwamm und in der anderen Kammer die Tinte.

Genaue Anleitung zum Patronen befüllen je nach Patrone beachten

Bei weiteren Modellen von Patronen befinden sich die Tinte und der Schwamm gemeinsam in einer einzigen Kammer. Die Anwender sollten sich bevor diese beginnen noch einmal detailliert informieren, wie das Vorgehen für das einzelne Modell ist. Da diese meistens besonders umfangreich sind, sind die Anleitungen dazu meist länger und umfangreicher.

Welche Alternativen gibt es zum Nachfüllen der Patrone?

Genrell ist das eigene Wiederbefüllen von Patronen für Drucker nicht so einfach, wie es oftmals dargestellt wird. Ein solches Vorgehen kostet Geschick, Aufwand und ein bisschen Wissen.

Auch dann ist der Anwender nicht davor sicher, dass doch etwas falsch läuft und der Drucker ruiniert ist. Dann ist auch das Geld, dass die Anwender für Tinte ausgegeben haben, dahin und diese müssen sich im schlimmsten Fall einen neuen Drucker kaufen.

  • Eine Alternative ist die sogenannte Tintentankstelle, die zum Auffüllen genutzt werden kann. Hier arbeiten in aller Regel Menschen, welche sich mit dem Wiederbefüllen von Patronen gut auskennen. Nicht alle aber nutzen hochwertige Tinte.
  • Schlimmstenfalls nimmt der Drucker hier ebenfalls Schaden, da es sich um minderwertige Tinte handelt, die als hochwertige Tinte an die Kunden verkauft wird, welche besonders auf den Drucker abgestimmt sind. Zugleich ist auch das Befüllen von Tintenpatronen in einer Tankstelle nicht umsonst.

Kauf von Rebuild oder Refill Drucker-Patronen

Eine weitere Möglichkeit ist der Kauf von hochwertigen Rebuilt- oder Refill-Patronen. Dies ist noch die beste Alternative im Vergleich zu anderen Möglichkeiten. Die Tintenpatronen werden meistens in aufwendigen Verfahren gereinigt und befüllt. Rebuilt-Patronen werden auch teilweise durch neue Teile ersetzt, um eine hohe Qualität zu garantieren.

  • Zudem können die Anwender sich in einem derartigen Fall sicher sein, dass die Tinte genau auf den Bedarf des Druckers abgestimmt sind.
  • Die Leistungen sind meistens noch besser, als bei der eigentlichen Originalpatrone.
  • Solche günstigen Rebuilt- oder Refill-Produkte bekommen die Kunden bei erfahrenen Händlern.
  • Wenn die Anwender eine leere Druckerpatrone an qualifizierte Anbieter versenden, bekommen diese eine Vergütung. Jenes Geld können diese dann wieder zum Kauf einer Originalpatrone oder einer bereits wiederbefüllten alternativen Druckerpatrone nutzen.

Seit geraumer Zeit wird es schwieriger, an ausreichend leere Druckerpatronen im Original zu kommen. Hierfür gibt es mehrere Gründe. Einerseits werden die Preise für das originale Material stets wieder erhöht.

Dieser Anstieg der Preise wird von den Herstellern mit dem stetigen Anstieg der Rohstoffpreise erklärt. Jene Erhöhungen bezüglich des Preises werden nicht von allen Anwendern akzeptiert, die aus diesem Grund oftmals auf Refill-Patronen umsteigen.

Generell können alle Patronen nachgefüllt werden, was unabhängig von Hersteller erfolgt. Beispiele sind Epson, HP, Kodak, Canon, Brother, Lexmark oder Drucker- bzw. Patronenmodelle. Bei einihgen ist es leichter durchzuführen, bei anderen eher schwer.

Letzte Aktualisierung am 20.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API