Welches Papier für Bewerbungen? – Farbe, Textur, Gewicht

Wichtig: Die richtigen Bewerbungsunterlagen in guter Qualität - Das Papier kann einen guten Eindruck verstärken! Bild: @ElleAon via Twenty20

Sind Lebensläufe auf Papier in unserer digitalisierten Welt noch wichtig? Kurze Antwort: Ja. Sie haben noch nicht völlig ausgedient, und es ist besser, wenn Sie einen Lebenslauf verwenden. Sicher, es ist ein Nischenprodukt – aber warum sollten Sie nicht Ihre Chancen erhöhen, aufzufallen und eingestellt zu werden?

Was Lebenslauf & Bewerbung über Sie aussagen

Warum kann ich nicht einfach meinen Lebenslauf ausdrucken und weiterarbeiten, fragen Sie sich? Weil alles, was Sie während eines Vorstellungsgesprächs tun oder nicht tun, etwas über Sie aussagt. Ja, sogar das Papier des Lebenslaufs, das Sie einreichen. Mit anderen Worten: Der erste Eindruck zählt – ein guter Lebenslauf kann Ihnen nur helfen.

Überblick – Arten von Bewerbungsunterlagen

Tatsächlich gibt also mehrere Arten von Bewerbungsunterlagen, aber keine Panik. Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, nützliche Tipps und schnelle Empfehlungen.

Wann brauchen Sie einen Ausdruck Ihres Lebenslaufs?

Bei den meisten Bewerbungen wird heute nur noch eine PDF-Version des Lebenslaufs verlangt, so dass eine gedruckte Fassung nicht immer notwendig ist. Dennoch gibt es Situationen, in denen eine physische Kopie (oder Kopien) Ihres Lebenslaufs nützlich sein kann.

Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie persönlich mit Personalverantwortlichen in Kontakt kommen:

  • Karriere- und Networking-Messen. Ihr Lebenslauf ist das wichtigste Dokument, das Sie mitbringen sollten.
  • Achten Sie darauf, dass Sie mindestens 20-40 Kopien ausdrucken (je nach Größe der Veranstaltung und der Anzahl der Unternehmen, mit denen Sie sich treffen möchten).
  • Vorstellungsgespräche: Man hat Ihren Lebenslauf zwar bereits gelesen, aber es ist gut, sie an Ihre Zeugnisse zu erinnern, indem Sie ihnen eine Kopie geben, die sie während des Gesprächs vor sich haben.
  • Außerdem wirkt es so, als wären Sie auf alles vorbereitet. Idealerweise sollten Sie etwa 3 Kopien Ihres Lebenslaufs mitbringen.

Farbe, Gewicht, Material, Größe, Beschaffenheit – hängt oft von der Stelle ab

Es gibt einige Parameter, die Sie bei der Wahl des Papiers für Ihren Lebenslauf berücksichtigen sollten: Farbe, Gewicht, Material, Größe und Struktur.

Auch wenn die Wahl des besten Lebenslaufpapiers von Ihren persönlichen Vorlieben abhängt, ist für manche Stellen eine bestimmte Art von Lebenslaufpapier erforderlich.

Farbe des Lebenslaufpapiers

Im Allgemeinen sollten Sie sich an neutrale Farben halten. Vor allem verschiedene Weißschattierungen. Weiß ist logischerweise die am häufigsten verwendete Papierfarbe – Text ist gut lesbar, bunte Infografiken stechen hervor und sind leicht zu greifen.

Da es sich aber um die Standardfarbe handelt, wirkt sie vielleicht etwas langweilig – jeder greift natürlich zu weißem Papier.

Bewerbungspapier Farbe – Kreative Ideen?!

  • Denken Sie daran, dass es bei der ganzen „Wissenschaft“ des Lebenslaufs darum geht, dass Sie einen Eindruck hinterlassen und sich von anderen abheben. Deshalb kann es hilfreich sein, einen etwas anderen Farbton zu wählen.
  • Wir empfehlen Off-White und Elfenbein als Standardfarben. Wenn Sie diese Farben anstelle von Weiß verwenden, hebt sich Ihr Lebenslauf sofort von einem Stapel weißer Blätter ab.

Wenn Sie farbige Elemente in Ihrem Lebenslauf verwenden, sollten Sie bedenken, dass Farben auf Weiß am besten zur Geltung kommen. Versuchen Sie daher, einen möglichst dezenten Farbton zu wählen – so bleibt der Lebenslauf elegant und die Farben kommen gut zur Geltung.

Andere Farben wie Grau, Pastellblau oder Rosa können noch besser zur Geltung kommen. Es ist jedoch ein schmaler Grat zwischen Auffälligkeit und „Unprofessionalität“.

Farbiges Lebenslaufpapier kann jedoch für Menschen geeignet sein, die ihre Kreativität zeigen müssen (z. B. Designer oder Kunstschaffende).

Gewicht des Lebenslaufpapiers

Wir meinen die Dicke, aber es heißt Gewicht, weil es sich darauf bezieht, wie viel 500 Blatt Papier wiegen.

Mit dem Gewicht ist es ziemlich einfach. Ein sehr dünnes Lebenslaufpapier wirkt fadenscheinig. Versuchen Sie es mit 32-Pfund-Papier, das etwas dicker ist als Ihr übliches Papier.

Es knittert nicht in einem Stapel von Lebensläufen, ist haltbar und nicht durchsichtig. In den Händen Ihres potenziellen Arbeitgebers wird es sich professionell und fest anfühlen.

Eine etwas dünnere Variante ist 24 lb. Dieses Papier ist immer noch schwerer und fester als Ihr normales Druckpapier. Dies ist eine ziemlich gute und erschwingliche Option.

Material des Lebenslaufpapiers

Baumwolle mit einem Anteil von 75 % oder mehr. Zu den Vorteilen von Papier mit hohem Baumwollanteil gehören: allgemeine Haltbarkeit, extreme Glätte bei gleichzeitig feiner Textur, keine Lichtreflexion. Vor allem aber sehen Farben auf diesem Papier großartig aus!

Eine eher unkonventionelle Wahl sind Leinen und Pergament. Ein Wort – Overkill. Stellen Sie sich jemanden vor, der mit einem Lebenslauf aus Pergament hereinkommt.

Eine interessante Wahl für jemanden, der im Bereich der nachhaltigen Entwicklung oder im Umwelt- und Naturschutz tätig ist, ist recyceltes Lebenslaufpapier. Diese umweltfreundliche Wahl ist nie ein Fehler.

Papierformat des Lebenslaufs

  • Wenn Sie sich für eine Stelle in Nord- und Südamerika bewerben, sollten Sie ein Papier im Format US Letter (8,5 x 11 Zoll) verwenden.Wenn Sie sich jedoch für eine Stelle in anderen Ländern bewerben, ist A4 der Standard und wir empfehlen, dieses Format zu verwenden. Ja, ja, man hebt sich von der Masse ab und so… Aber ein anderes Format als A4 macht wahrscheinlich allen das Leben schwer.
  • Experimentieren Sie nicht mit Papierformaten, es sei denn, Ihr potenzieller Arbeitgeber verlangt ausdrücklich ein anderes Papierformat für Ihren Lebenslauf.

Lebenslauf Papier Textur

Hier haben wir mehrere akzeptable Möglichkeiten. Unserer Meinung nach ist jedoch nur eine von ihnen sicher (und dennoch stilvoll). Entscheiden Sie sich für die Textur des Lebenslaufpapiers aus reiner Baumwolle.

Das ist der Grund: Es ist eine konventionelle, sichere Wahl, die sich für einen potenziellen Arbeitgeber nicht komisch anfühlen wird, und es gibt kein Risiko eines fehlerhaften Drucks.

Andere Optionen sind etwas unkonventionell, aber das bedeutet nicht, dass sie für manche Leute nicht funktionieren können.

Leinenpapier hat Ähnlichkeit mit gewebtem Stoff. Die Qualität des Leinenpapiers reicht von einer sehr dezenten bis zu einer ausgeprägten Oberfläche. Diese Art von Textur könnte für jemanden geeignet sein, der wirklich etwas Besonderes will und nach einem Nebenjob sucht. Ansonsten ist sie einfach unnötig.

Büttenpapier kann dank des symmetrischen horizontalen Kettenlinienmusters recht elegant aussehen. Allerdings neigt es dazu, dass die Tinte verschmiert und ausläuft. Wir raten davon ab, das Risiko einzugehen, Ihren Lebenslauf zu ruinieren.

Granitpapier wird in der Regel aus recyceltem Material hergestellt und ist daher eine attraktive und umweltfreundliche Wahl. Auch hier gilt: Wenn Sie im Bereich der nachhaltigen Entwicklung arbeiten, macht dieses Papier einen sehr guten ersten Eindruck.

Textur des Lebenslaufpapiers

Hier haben wir mehrere akzeptable Möglichkeiten. Unserer Meinung nach ist jedoch nur eine von ihnen sicher (und dennoch stilvoll). Entscheiden Sie sich für die Textur des Lebenslaufpapiers aus reiner Baumwolle.

Das ist der Grund: Es ist eine konventionelle, sichere Wahl, die sich für einen potenziellen Arbeitgeber nicht komisch anfühlen wird, und es gibt kein Risiko eines fehlerhaften Drucks.

Andere Optionen sind etwas unkonventionell, aber das bedeutet nicht, dass sie für manche Leute nicht funktionieren können.

  • Leinenpapier hat Ähnlichkeit mit gewebtem Stoff. Die Qualität des Leinenpapiers reicht von einer sehr dezenten bis zu einer ausgeprägten Oberfläche. Diese Art von Textur könnte für jemanden geeignet sein, der wirklich etwas Besonderes will und nach einem Nebenjob sucht. Ansonsten ist sie einfach unnötig.
  • Büttenpapier kann dank des symmetrischen horizontalen Kettenlinienmusters recht elegant aussehen. Allerdings neigt es dazu, dass die Tinte verschmiert und ausläuft. Wir raten davon ab, das Risiko einzugehen, Ihren Lebenslauf zu ruinieren.
  • Granitpapier wird in der Regel aus recyceltem Material hergestellt und ist daher eine attraktive und umweltfreundliche Wahl. Auch hier gilt: Wenn Sie im Bereich der nachhaltigen Entwicklung arbeiten, macht dieses Papier einen sehr guten ersten Eindruck.